Wir brauchen IHRE Hilfe bei der
"Aktion Mindestlohn"

Update 01.01.2019

Ein weiteres Mal wurde der Mindestlohn angehoben. Der Sprung beträgt 35 ct/Stunde, von 8,84 € auf 9,19 €. Einher geht diese Aufstockung mit einer Erhöhung der Arbeitgeberbeiträge sowie der Breiträge zur Berufsgenossenschaft. Es wird also immer schwieriger für unseren Verein, diese Kosten zu stemmen. Daher suchen wir dringend weitere Mitstreiter für die Aktion "Mindestlohn".

Wenn auch Sie sich beteiligen möchten, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

Formular für die Aktion Mindestlohn (PDF)

Diese finanzielle Unterstützung ist tatsächlich existenzsichernd.

Wir danken von Herzen.

 

Das war unser erster Hilferuf bezüglich Mindestlohn im Januar 2015:

 Durch die neuen gesetzlichen Regelungen zum Mindestlohn ist wieder einmal die Existenz unseres Tierheimes in Frage gestellt. Etwa 1500 Euro Mehrkosten gilt es monatlich aufzubringen,  denn nach sorgfältiger Prüfung der Gesetzes- und Faktenlage gibt es zu einer tatsächlichen Lohnerhöhung auf 8,50 Euro pro Stunde für jeden Mitarbeiter keine Alternative.

Aus dieser äußerst schwierigen Situation heraus entstand die Idee  von „Aktion Mindestlohn“. Es müssen 150 Menschen gefunden werden, die dauerhaft 10 Euro pro Monat spenden. Damit würden die Mehrkosten für den Lohn der Mitarbeiter, die hier in der Einrichtung jeden Tag für die Tiere da sind, finanziert.

Vielleicht können auch Sie 10 Euro im Monat entbehren? Das wäre klasse.

Update 01.02.2017:

Im Jahr 2016 haben die Mitarbeiter des Tierheimes 13212 bezahlte Arbeitsstunden geleistet. Bei 34 Cent mehr Mindestlohn pro Stunde, den uns der Staat für 2017 verordnet hat,  wird daraus für uns eine Mehrausgabe von 4492,08 Euro pro Jahr und dies ohne Berücksichtigung der Sozialabgaben...
Eine Tierfreundin hat aus diesem Grund spontan und von sich aus ihre monatliche Unterstützung für unsere Einrichtung erhöht, was uns riesig freut. Vielleicht gibt es ja weitere Menschen aus den Reihen unserer Unterstützer, die diesem guten Beispiel folgen möchten...

Formular für die Aktion Mindestlohn (PDF)

 

Wenn auch Sie sich für die Unterstützung unseres Vereins bei der "Aktion Mindestlohn" entschieden haben, schicken Sie dieses Formular bitte ausgefüllt und unterschrieben über den Postweg an den 

Tierschutzverein "Hoffnung für Tiere" e.V.
Röderhäuser 4 / OT Hauswalde
01900 Großröhrsdorf

oder via Mail an unsere E-Mailadresse

tierhoffnung@gmx.de

oder per Fax an die

Tel./Fax: 035955/72604

Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer Arbeit und sagen vielmals DANKE!

Unser großer Dank geht an all die lieben Spender, die sich bereits beteiligen. Dies sind:

Lars Theunissen
Gisela Polnik
Daniel Meye
LOU
Prof. Dr. Jürgen Staupe
Maria Hendricks
Martina Gedlich
Adams Family
Barbara Dunker
Beata Bednorz
Christa Engelmann
Ingrid Tank
Melanie Weidner
Angelika und Bernd Weidner
Susann Witzmann
Ilona Weiser-Werner
Gudrun Herold
Wilma Quente
Karl Wagner
Anett C.
Nicole Hoy
Stefan Meyer
Claudia Gutsmuths
Cordula und Horst Pfitzenreiter
Anne Losinski
Evelyn Leschinski
Anja Werner
Elke Tourbier
Susann Illgen
Chesters Familie
Ingrid Hanke
Elke Walter
Lotta's Familie
Corinna Glaubitz
Sabine Kaiser
Yvonne Bauer
Mone und Arndt
Anne Henker
Elke Trettin
Ines Reißner
Daniel Drescher
10
x anonym


 

 

 
www.hoffnung-fuer-tiere.de