Auch bei der Vergabe von Kleintieren gelten natürlich Regeln, die wir zum Wohle der Tiere aufgestellt haben. Unser Anliegen ist es, diesen Vierbeinern und ihren Bedürfnissen gerecht zu werden.

Kleintiere gibt es bei uns nur im Doppelpack oder als Zweittier, denn sowohl Meerschweine als auch Kaninchen sind Gruppentiere. Der Mensch kann den kuschelnden, putzenden oder quiekenden Artgenossen bei aller Liebe nicht ersetzen. Unsere Kleintiere sollten in der Wohnung gehalten werden mit Familienanschluss. Besonderen Wert legen wir auf ein ausreichend großes und abwechslungsreiches Gehege, denn dies stellt den Lebensraum der Tiere dar. Wir vermitteln nicht in handelsübliche Käfige.

In den Sommermonaten würden sich die Kaninchen/Meerschweinchen auch über einen gesicherten Auslauf mit schattigem Plätzchen im Garten freuen

Alle männliche Tiere sind kastriert.  Ausführlichere Tipps gibt es unter Sonstiges oder in der Linkliste auf unserer Homepage.

Auch so können Sie helfen: Bestellen Sie doch etwas in unserem Onlineshop! Wenn Interesse bei denjenigen besteht, die ein Tier von uns bekommen, können unsere Mitarbeiter die Dinge - Näpfe, Kämme oder die meisten anderen schönen Dinge - aus dem tierheimeigenen Onlineshop am Tag der Vermittlung mitbringen, damit keine Versandkosten entstehen.
Es besteht die Möglichkeit für die Kleintiere, die nicht mehr vermittelt werden, eine Patenschaft zu übernehmen, damit Unterhalt und Futterkosten langfristig gesichert werden können.


Weitere Infos erhalten Sie unter Tel.: 035955/72604 oder bei einem Besuch im Tierheim.





Wieder konnten wir für einige Tiere in unserem Tierheim eine große Verbesserung der Lebens-bedingungen schaffen. Unsere Meerschweinchen und unsere Kaninchen konnten im August 2005 ihr neues Domizil beziehen, ein wirklich prächtiges Nagerhaus. Die Tiere haben liebevoll gestaltete Gehege zu ihrer Verfügung und fühlen sich ganz sicher wohl darin, auch wenn das neue Heim kein Zuhause ersetzt. Zum großen Glück sind im Herbst 2006 auch die Freiläufe fertig geworden. Diese werden nach anfänglich großer Scheu inzwischen gern von den Tieren genutzt.

Ein großer Dank geht an all diejenigen, die unser Nagerhaus mit ihren Spenden mitfinanziert haben und an die ehrenamtlichen Helfer, die uns beim Aufbau und der Einrichtung des Hauses unterstützt haben.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Kaninchen

 

Bailys und Emma
 
Die beiden Zwergwidder Kaninchen Emma und Bailys wurden im Tierheim abgegeben, da sich ihrer Besitzer getrennt haben. Das ungefähr 2010 geborene Geschwisterpaar, lebte bisher nur in reiner Wohnungshaltung. Der hellbraune Zwergwidder Bailys ist kastriert und lässt sich nicht so gern hochnehmen. Seine schwarzhaarige Schwester Emma zeigt sich da zutraulicher. Für die beiden Schnuffelchen wünschen wir uns ein Zuhause, in der Wohnungshaltung mit vielen artgerechten Beschäftigungsmöglichkeiten, wo die beiden zusammen leben dürfen.
 
 

 

Klopfer und Sammy
 
Klopfer und Sammy musste ihr gemütliches Heim räumen, da ein Kind ins Haus stand und das Kaninchenzimmer als Kinderzimmer dienen musste. Im besagten Kaninchenzimmer hatten die beiden im Mai 2015 geborenen Kaninchen ganztägig Freilauf. Dies können wir den beiden im Tierheim leider nicht bieten, was uns wirklich traurig macht. Der graue Rammler Klopfer ist kastriert, zeigt sich etwas zurückhaltender als seine Freundin Sammy und buddelt sehr gern. Die schokobraune Schönheit Sammy ist etwas neugieriger und reagiert mitunter etwas zickig, wenn man sie einfangen möchte. Noch zu erwähnen sei, dass beide an Schnupfen leiden. Wir würden uns wirklich freuen, wenn die beiden Zwerge rasch ein liebevolles Zuhause mit vielen artgerechten Beschäftigungsmöglichkeiten finden könnten.
 
 
Sammy(links) und Klopfer(rechts)

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------





www.hoffnung-fuer-tiere.de