Gabi
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Geboren: Frühjahr 2001 (!!)
Im Tierheim seit: 18.07.201
8

wird nicht vermittelt

 

Das ist die Geschichte der armen, alten Katze Gabi:

 Grund für ihren Einzug ins Tierheim war, dass die Besitzerin pflegebedürftig wurde und sich mehr schlecht als recht um das Tier kümmerte. Den Ausschlag für die Abgabe im Tierheim lieferte jedoch angeblich der Pflegedienst. Dieser hätte sich geweigert, die alte Dame weiter zu betreuen, da die Katze Flöhe hätte. Es wurde, so hieß es, sogar verlangt, einen Kammerjäger zu engagieren. In all den Jahren, die wir uns schon solcher Fälle annehmen, haben wir noch nie so etwas gehört. Im Gegenteil: Meist sind es die Pflegekräfte, die sich rührend um die vierbeinigen Kameraden kümmern und falls notwendig auch die Abgabe im Tierheim abstimmen und übernehmen. Sei es, wie es sei. Nun ist die 17(!) jährige Katze in unserer Obhut und versteht die Welt nicht mehr. Mit großen Kulleraugen steht sie da und faucht. Viele Zähnchen sieht man nicht mehr. Es macht uns ehrlich betroffen, die alte Mieze so entwurzelt zu sehen. Leider ist Gabi sehr scheu. Wir können ihr keine Streicheleinheiten zukommen lassen und eine Vermittlung wird dadurch auch äußerst schwierig. Ein wirkliches Drama.

Update 19.08.2019

Es hat so lange gedauert, ehe sich Gabi überhaupt zeigt und nicht nur unterm Sofa sitzt. Jetzt ist sie angekommen, genießt das neue Katzenhaus, kennt die Abläufe und kann entspannen. Berühren lässt sie sich nach wie vor nicht. Wir möchten der alten Gabi keinen weiteren Umzug zumuten. Sie darf hier ihren Lebensabend verbringen, es wird ihr an nichts fehlen. Wer Gabi unterstützen möchte, kann gern eine Patenschaft übernehmen. Das wäre auch für uns eine große Hilfe.