Denisa

Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Geboren: ca. 2010
Kastriert: ja

Im Tierheim seit: 21.02.2014
Schulterhöhe: 46 cm

Gechipt: ja

Gewicht: 18,4 kg

 


 

Die lackschwarze Hündin Denisa kam aus Rumänien zu uns. Sie wurde aus den hintersten Reihen der Smeura gerettet, also aus dem Bereich, in dem die Langzeitinsassen ein ziemlich perspektivloses Leben leben. Die Hündin hatte Glück und wurde von einer Tierfreundin aus Süddeutschland für die Ausreise auserkoren. Nun ja, Denisa hat offenbar die Hölle durchlebt und das merkt man ihr anfangs an. Bei einer ersten Begegnung ist sie ein Bündel aus Vorsicht, Skepsis und Zurückhaltung. Aber das Eis bricht bald, wenn Denisa merkt, dass man einfühlsam mit ihr redet und sie sanft berührt. Dann möchte die Hündin gern auch etwas mehr, das ist wirklich rührend.

 Das Laufen an der Leine stellt eine gewisse Herausforderung dar und sollte anfangs in einer ruhigen Gegend stattfinden. Ein souveräner Artgenosse an Denisa´s Seite ist dabei von enormem Vorteil.

 

Marion, die Denisa seit ein paar Wochen intensiv auf ein Zusammenleben mit Menschen vorbereitet, berichtet folgenden erfreulichen aktuellen Zwischenstand:

"Mit unseren Hunden und Katzen klappt es super. Zu Kleintieren sowie Enten, Hühner usw. würde ich sie nicht unbedingt geben.
Sie ist im Auto ein super Beifahrer. Man merkt gar nicht das sie da ist.
Im Haus ist sie ruhig und macht auch nichts kaputt. Man kann sie auch 3-4
Stunden alleine lassen. Sie hält sich gern drinnen auf.
Sie hat sich hier sehr schnell und sehr gut eingefügt. Wenn ich allerdings mit der Leine und dem Geschirr komme, springt sie auf und möchte weg. Das tut mir dann immer
leid, aber da weiß ich auch noch nicht, wie ich es hin bekomme. Wenn man
etwas von ihr will, "riecht" sie das und dann bekommt sie Angst, aber keine
schlimme Panik!
Denisa hat keine Angst vor Gartengeräten einschl. Schubkarre und fürchtet sich auch nicht vor Gewitter. Gestern Abend haben ganz in der Nähe Jäger geschossen, Denisa lag im
Körbchen und hat einen entspannten Eindruck gemacht.
Spaziergänge sind entspannend, da sie gut an der Leine läuft. Anfangs
reichen sicher mehrere "kleine" Runden, da sie damit zufrieden ist. Wenn
ich über eine Stunde mit ihr unterwegs bin,l egt sie sich immer wieder
mal hin und will nicht weiter. Nach einer kleinen Pause geht es wieder.
Denisa ist ein toller Hund.
Wenn wir Besuch bekommen versteckt sie sich auch nicht. Sie
beobachtet und folgt in sicherem Abstand!
 

Wir sind unsagbar froh, dass sich unsere Helferin Marion bereit erklärt hat, Denisa als Pflegehund zu sich zu nehmen. Dort fühlt sich die Hündin wohl, darf so sein wie sie ist. Marion begegnet Denisa mit unsagbar viel Verständnis und tut ihr mit ihrer lieben, ruhigen Art richtig gut. Durch eine Patenschaft könnten Sie dieses Projekt mit unterstützen. Denisas Spezialfutter ist sehr teuer. Außerdem sind etliche Tierarztbesuche im Jahr notwendig, um das Ohrenproblem im Griff zu haben.

 

Wir möchten Denisa an keine andere Stelle vermitteln, nirgends kann es ihr so gut gehen, wie bei Marion. Sie darf und soll dort bleiben.